Ferienanlage Erzeberg,          Bad Emstal in Hessen vom      17.06. - 21.06.2021

Nach der leider erneuten Covid-19 Absage des 27.GS-Treffens 2021 am Edersee hat Brexi am 24.05.2021 zunächst für eine kleine Gruppe der IG-Nord die Ferienanlage Erzeberg im Naturpark Habichtswald in Hessen gebucht. Nach und nach reihten sich immer mehr GS-Freunde der IG-Nord ein und buchten sich in Eigenregie eine der Hütten in der Ferienanlage. 

So kamen dann insgesamt 10 Personen zusammen: Brexi, Werner, Franky, Denis, Volker, Mario, Tom und Maria, Carola und Olli trafen sich also grösstenteils am Donnerstag nach der sehr heissen Anreise in der Ferienanlage in Erzeberg. Einzig Carola und Olli leisteten sich eine Klimaanlage, weil mit Transporter und Verpflegung unterwegs. Mit 2 Motorrädern, 5 Kisten Bier, Werkzeug, Ersatzteilen, Gepäck, Fressalien, usw. war der Transporter allerdings auch schon in der Nähe der Zuladungsgrenze. Die anderen reisten alleine oder in kleinen Grüppchen an, die Anreise verlief bis auf die doch hohen Temperaturen weitestgehend problemlos. Nur unser Franky sorgte für Aufsehen, weil er sein Gepäck auf der Anreise verloren hatte. Er fährt ja auch erst seit gestern Motorrad, wie sonst ist es zu erklären, dass er sein Gepäck mit "Schnürchen im Durchmesser 3 mm" sichert. Auch er war an der Zuladungsgrenze, sein Motorrad war für 4 Wochen Urlaub und nicht für ein verlängertes Wochenende gepackt. Aber so ist er eben unser Fanky........... Brexi war mit seiner neu aufgebauten GS 1100 G am Start, schöne GS, aber dazu später mehr. Ein insgesamt sehr schöner Campingplatz, ruhig gelegen, direkt am Wald. Auch unsere gemieteten Hütten ließen eigentlich keine Wünsche offen. Es gab ein kleines Restaurant auf dem Platz, eine kleine aber feine Speisekarte, die Gerichte waren durchweg lecker. Insbesondere Denis hatte wieder 4 unterschiedliche Schnitzel zur Verfügung, mehr braucht er nicht um glücklich zu sein. 

Aufgrund der Hitze fielen die Motorradtouren eher kurz aus, aber für ein paar schöne Kilometer mit lecker Kaffee und Kuchen reichte es trotzdem.

Erst am 01.06.2021 war klar, dass es am Edersee nun doch ein "kleines Treffen" geben würde, da hatten wir unseren Campingplatz ja längst gebucht.

Trotzdem war für uns natürlich klar, dass wir am Samstag auf jeden Fall den GS-Freunden am Edersee einen Besuch abstatten wollten. Auch die Anfahrt hielt sich mit ziemlich genau 45 km von unserer Ferienanlage bis zum Treffenplatz am Edersee in Grenzen. Ziemlich genau zur Mittagszeit sind wir am Edersee eingetroffen. Dem "Herdentrieb" folgend, sind wir direkt auf den Platz gefahren, was uns berechtigterweise etwas Ärger mit dem Herbergsvater einbrachte. Er wies mit Recht auf ein Schild hin, dass darauf hinwies, sich vor Einfahrt anzumelden. Insbesondere unter COVID-19 Bedingungen logisch, kurze Aussprache und Entschuldigung und die Sache war erledigt. 

Viel ärgerlicher war allerdings, dass wir noch vor dem Abstellen der Motorräder von der "Vorhut" mehr als übel angemacht wurden. Den Inhalt der Ansprache schenke ich mir hier, den Beteiligten ja eh bekannt........... 

Während sich ein Teil der Anwesenden klar zur Ausfahrt machte, unterhielten wir uns mit einigen "Zurückgebliebenen" angeregt und machten uns ca. 2 1/2 Stunden später wieder auf den Weg.

Wir hoffen mit Roland und Michael, dass im Jahr 2022 nun endlich das offizielle 27.GS-Treffen am Edersee stattfinden kann, wir freuen uns auf jeden Fall schon darauf und sind selbstverständlich dabei ! 

 

Ein grosses Dankeschön an Roland, Michael - www.suzuki-gs-freunde-schwalm-eder.de - und

deren Helfern für das Durchhaltevermögen. Welcher Ausrichter eines GS-Treffens musste darauf schon 2 Jahre warten ! ............. COVID sei Dank (:

 

Leider kamen wir nicht all zu weit, kaum 1km vom Edersee entfernt, flog Brexi an seiner 11er die Hauptsicherung weg. Werner und Olli blieben bei ihm, während die anderen erstmal ihre Fahrt fortsetzten. Neue Sicherung rein, 20 Ampere sollten zum Durchhalten verhelfen, leider fing dann der Gleichrichter an abzurauchen ........ im wahrsten Sinne des Wortes:) 

 

Vor Ort war leider nicht mehr viel zu machen, also fuhren Werner und Olli los, um den Transporter zu holen. Auf dem Rückweg fuhr die Vorhut mit Helm am Arm vor uns her Richtung Treffenplatz, ohne Brexi am Strassenrand Hilfe anzubieten oder ihn auch nur anzusprechen. 

Ok, dann eben nicht....... schon schade!

Dafür kam uns dann Roland mit einem Gleichrichter entgegen, den er von den "Bretzfeldern" bekommen hatte. Schönen Dank für die Hilfe!

Die 11 er war schnell eingeladen und wir machten uns auf den Rückweg in unsere Ferienanlage, wo natürlich sofort die Schrauberei begann. Nach kleineren Problemen lief sie wieder und unser Brexi konnte die restliche Zeit auf dem Platz dann auch noch genießen. 

Am Sonntag reisten dann die ersten wieder ab, der Rest brach am Montag auf.

Insgesamt wieder ein schönes Wochenende unter Freunden !

 

Erkenntnis des Wochenendes:

 

- Brexi kann Edelstahl hören

- Franky hat mit 14 seinen Verstand mit Apfelkorn versoffen (..... eigene Aussage!)

- Franky braucht einen Lehrgang zur "Ladungssicherheit am Motorrad" und futtert Bananenjoghurt und Müsli

 

Die folgenden Fotos haben ein kleines "Formatproblem", neues Handy > falsches Format > muss ich nochmal nachbearbeiten ....... sorry!

unser neues Patch seit 01.02.2019
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Olli Schwab