Japan Classics Huntlosen

Am Wochenende 01.Mai 2016 gab es in der IG-Nord zwei Probleme bezüglich unserer Saisonanfahrt nach Huntlosen zum Japan-Classics Huntlosen.......... erstens die mehr als bescheidene Wettervorhersage und zweitens Tom's 50.zigster, der zeitgleich in Hameln gefeiert wurde.

Mit Franky und Holgi hatten wir zumindest 2 Vertreter in Huntlosen, Franky hat dankenswerterweise folgenden kleinen Bericht über das Treffen in Huntlosen verfasst:

Viel Spaß!

 

http://www.japan-classic-jever.de/files/Einladung%20Treffen%202016.pdf

 

 

 

Freitag der 29.04.2016

 

Also ich entschloss mich alleine mit dem PKW dort einmal vorbeizuschauen. Um 20:00 Uhr bin ich dort in der Kneipe eingekehrt.
Auf dem großen Tisch lagen noch zwei gegrillte Steaks (sehr kleine) , mit etwas Nudelsalat und Grillsoße war ich dann vorne in der Kneippe alleine an meinem Tisch.

Da das Wetter verregnet und nass war, und so auch die Temperaturen in dieser gesamten Woche niedrig waren, war auch der Besuch von Fremdbikern nicht vorhanden.

Keine Zelter oder sonstige Biker hatten sich angesammelt. Das Wetter war nicht berauschend, nein, es war lausig kalt (ca. 8 Grad Celsius)

Ich unterhielt mich mit dem Gastronom und dessen Ehefrau, und musste leider erfahren, daß diese den Betrieb wohl doch bald aufgeben werden.

Da das Gaststättenehepaar dort auch gleichzeitig wohnt, kann man natürlich noch kleine Feiern abhalten. Letztendlich wird die Gaststätte 2017 geschlossen.

Alles in allem hat sich der Weg am Freitag Abend auch nicht wirklich gelohnt, aber ich habe uns würdig vertreten.

Ach so. Meinen Grillteller habe ich für 5,00 Euro bekommen.

---------------------------------

Samstag der 30.04.2016

 

Wetter: gesamter Samstag war trocken , Gott sei Dank.

Nach mehreren Telefonaten mit dem "Klebedoktor" hat sich dieser mit seiner Familie in Huntlosen angemeldet.

Ich bin gegen 13:30 Uhr mit der bekannten GS 1000, mit leichten wenigen Tropfen vom Himmel gen Huntlosen gefahren. Nein, der Regen setzte nicht ein, wie schön !!!

Nun waren doch 2-4 Zelte auf der Wiese zu sehen. Wirklich echt wenig, das muss man sagen dürfen (Ein GS Treffen läuft anders ab :) ).

Am frühen Nachmittag hatte ich Gespräche mit dem Präsi vom Honda Club und einigen dort angekommenden Bikern aus Nah und Fern.

Ein paar lustige Benzingespräche wurden geführt.

Schön war für mich, dort auf sehr bekannte alte Bikerfreunde aus meiner Heimat Stadt Diepholz (Anfahrt ca. 60 KM) dort anzutreffen.

Wir hatten über Dit und Dat von der alten Heimatstadt geplaudert.

Herrlich, bin ja auch schon 15 Jahre abtrünig.

Im Gespräch mit dem Präsi der Honda Fraktion wurde angedeutet , wenn der Gastwirt nicht mehr seine Pforten öffnet , dann wollte man auch nicht mehr nach Huntlosen für ein

Joung-Timer Treffen kommen und die Veranstaltung auflösen. Das fand ich doch wirklich schade.

Wohl doch auch zu erwähnen sei, "der Kuchen war immer sehr lecker"

In 2015 verkaufte dieser Honda Stammtisch doch sage und schreibe über 600 Bratwürste am Samstag allein an die Tagesgäste.

Nun, insgesamt waren halt weniger Tagesgäste im Vergleich zu 2015 erschienen.

Plötzlich erschien die Familie Fricke am Horizont, na wie schön (3 aus der Sorte) (Mama+Papa+und der Spößling).

Nette gespräche zierten den weiteren Nachmittag.

Im Anschluss ab ca. 16:30 fuhren Familie Fricke und ich zum Goldbergsweg in Dötlingen und ließen den Nachmittag bei weiterem Kaffee und Kuchen ausklingen.

Aron hat geschaukelt, Kettcar gefahren, meine Modellautos gut behandelt und ist ein lieber Junge.

-----------------------------------------
Fazit:
Es könnte sein , das unser Olli für 2017 ein neues Ziel für die Saisonanfahrt der IG Nord vorbereiten muss.

Wir danken dann im voraus und vertrauen auf seine Organisationskünste.

In diesem Sinne:

Eine schrottfreie Fahrt allzeit.

Freundliche Grüße aus Wildeshausen

i. A. Frank Schröder

OFFIZIELLES PATCH DER IG-NORD
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Olli Schwab